Zahnfarben bestimmen. Praxis Dr. Jülich Bergneustadt. foto Dietrich Hackenberg

Ästhetische Zahnheilkunde

Zähne sind ein Statussymbol rund um die Uhr.

Einem Menschen schaut man zuerst in die Augen und dann auf den Mund. Man bekommt keine zweite Chance, einen guten ersten Eindruck zu machen. Aus diesem Grund ist es uns wichtig nicht nur präzise sondern auch schöne Zahnheilkunde zu machen. In vielen Fällen kann man mit ästhetisch ansprechenden Zähnen auch die „Uhr“ um 10 Jahre zurück drehen.

Ästhetischer Spannungsbogen

Nur Weiß oder reine Symmetrie wirken häufig künstlich und langweilig. Die Kunst ist es mit den Gestaltungsparametern einen ästhetischen Spannungsbogen zu erzeugen.

Zähne eines Mädchens. Foto © Karl-Uwe Jülich

Zähne eines Mädchens

Neben Form, Farbe und Oberfläche -beachten Sie die Transparenz der Schneidekanten- sind die Beziehungen zu Lippen und Wangen, aber auch zum gesamten Gesichtsschädel von großer Wichtigkeit. Arbeitet der/die Zahntechniker/in allein an Gips-Modellen fehlen ihr/ihm eine ganze Reihe von Informationen.

 Formveränderung (Diminutivform) der seitlichen Schneidezähne. Foto © Karl-Uwe Jülich

Formveränderung (Diminutivform) der seitlichen Schneidezähne.

Verlauf der Schneidekanten in Beziehung zur Unterlippe

Im nachfolgendem Bild hat der „Zahn der Zeit“ dazu geführt, dass die Schmelzschicht verloren gegangen ist. Das dunkele Dentin dominiert, zusätzlich haben sich die Schneidekanten abgenutzt.
Wichtig ist der harmonische Verlauf der Schneidekanten in Beziehung zur Unterlippe.

Korrektur mit Veneers. Foto © Karl-Uwe Jülich

Korrektur mit Veneers

Schöne Zähne auch im Seitenzahnbereich

Auch im Seitenzahnbereich haben sich die ästhetischen Versorgungsformen durchgesetzt. Bei kleineren Defekten kann sehr schön mit zahnfarbenen Composites (Kunststoffen) arbeiten.
Bei größeren Defekten bieten sich Inlays/Teilkronen/Tabletops oder Kronen an.
Was sich am besten eignet ist individuell und von Zahn zu Zahn nach einer gründlichen Untersuchung im persönlichen Gespräch zu klären.

Vollkeramische Versorgung. Foto Dr. Karl-Uwe Jülich

Vollkeramische Versorgung